Die lieben Kollegen: “Learn german! Quick!”

(fl). Zugegeben, die Pressekonferenz zum Rücktritt von Trainer Jürgen Klopp war schon etwas kurzfristig angesetzt. So schnell, dass der englische Telegraph in einer Blitzaktion Reporter Ben Bloom ins Westfalenstadion beordert. Dumm nur, dass Bloom kein Wort Deutsch spricht oder versteht. Ein Übersetzer ist nicht vor Ort. Bloom macht das beste aus der misslichen Situation und nimmt sie mit Humor. Und so entwickelt sich ein Liveticker, der blitzschnell zum Internethit wird. “Ich würde ihnen wirklich gerne mitteilen, was Klopp erzählt. Er erzählt viel. Aber ich verstehe nichts davon. Also poste ich stattdessen mal ein Foto, auf dem er sich ein Glas Wasser eingießt.” Zwar bekommt Bloom hin und wieder Übersetzungen geschickt, die er dankbar aufnimmt. Seine rhetorische Frage “Warum haben wir keine universelle Sprache auf der Welt?” jagt er trotzdem über den Äther. Immer mehr Menschen folgen dem Liveticker, unter anderem Comedian Jan Böhmermann und die deutsche Botschaft, die Bloom die Deutschkurse des Londoner Goethe-Instituts ans Herz legt (“We loved the effort! Maybe now it’s time to check out some German courses”). Am Ende der Pressekonferenz zieht Bloom sein ganz persönliches Resumee: “Soweit ich verstanden habe, plant Klopp eine neue Karriere als Extremsportler und sein Chef bezeichnet die Entscheidung, den Club zu verlassen als “fantastisch”. Nun ja, (fast) richtig, Mr. Bloom. Sein Chef jedenfalls hat ihm seine mangelnden Deutschkenntnisse offensichtlich nicht übel genommen und verabschiedet die Leser mit den Worten: “Leider ist Ben nach Hause gegangen, um mit seinem Deutschkurs zu beginnen. P.S.: Wir haben ihn übrigens nicht gefeuert. Noch nicht.”


Dieser Beitrag wurde unter Klicken, Rascheln abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>