Krieg in Echtzeit

Die Gewalt in Gaza eskaliert. Militante Palästinenser feuern Raketen in Richtung Israel, das israelische Militär antwortet mit Luftschlägen. Längst wird die Auseinandersetzung nicht nur vor Ort geführt. Im Web ist der Krieg in den Social Media-Netzwerken ausgebrochen.  So wurden die jüngsten Anrgiffe der Israelis im Gaza-Streifen erstmals von der israelischen Armee via Twitter angekündigt. War das die erste Twitter-Kriegserklärung der Welt?

Mit einem Blog, via Facebook, Twitter und YouTube informieren beide Seiten über die Situation und die neusten Taten. Die Israelis verbreiten beispielsweise über den Twitter-Account @IDFSpokesperson eine Begründung für die Luftangriffe: “There are 2 main goals of this IDF operation: to protect Israeli civilians and to cripple the terrorist infrastructure in the #Gaza Strip.” (IDFSpokesperson)

Die Hamas ist auf Twitter unter @AlqassamBrigade zu finden. Hier finden sich Meldungen über Verletzte, Vorwürfe an die israelische Armee, aber auch Meldungen, dass beispielsweise Tel Aviv bombadiert würde. Die israelische Armee dementiert diese Meldungen, wie beispielsweise auch auf “Echo Online” zu lesen ist. Die Meldungen sind also durchaus kritisch zu hinterfragen – auf beiden Seiten.

Die israelische Armee ist generell sehr aktiv, was Social Media betrifft. Auf Facebook sind sie mit einem Account namens Israel Defense Forces vertreten, es gibt einen Flickr-Fotostream, einen Tumblr-Blog sowie natürlich auch einen eigenen Youtube-Kanal. (jlu)

Dieser Beitrag wurde unter Klicken abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>