Kotzfrucht und Koalas (3): Kissen mit Möpsen

 Die Hölle sind nicht immer die anderen. Sara Kuka als  "der Opfer der Nation". Die kürzeste Prüfung ever...

Die Hölle sind nicht immer die anderen. Sara Kuka als “der Opfer der Nation”. Die kürzeste Prüfung ever…

(pelo/ale). Die kürzeste Dschungelrüfung ever, eine gelbe Hartz-Attacke und eine Blindbewerbung zum Fremdschämen. Tag zwei im Camp ging irgendwie doch schnell vorbei. Lag vielleicht auch am Hashtag-Teicen, das Tanja ihrenMitcampern erstmal erklären musste. Daher #Allesvonvorne:

Schrecksekunde: Rebecca hat etwas im…nein, auf dem Kopf! Zwischen den kupferroten Haaren, mitten auf dem erhitzten Kopf ein Knubbeldings. Eine schuppige Stelle? Ein reingeschmuggelter Karamellriegel, dessen Reste sich über Nacht im Kissen verteilten? Nein! Hallo?! Das hier ist der Dschungel. Lebensgefährlich.

Wie Echo Online in einem geheimen Dossier, das ein Koalabär überbracht hat, erfuhr: Das waren gemeine Insekten. Fiese Spinnen, die Eier unter die Kopfhaut gelegt haben. Mindestens. Wie wir erfuhren, war in der Nacht tatsächlich eine Spinne der Gattung “Zietlowensis” auf Rebeccas Löwenkopf unterwegs und hat ihre Babys injiziert. Das war denen aber dann doch zu doof und die haben sich als Harz getarnt. Fernsehdoktor Jörn hat sie mit Pinzette schließlich gewunderheilt. Professor Brinkmann hätte das nicht besser gemacht. #Schwarzwaldklinik

Mit üblen Kreaturen hat auch Walter schon Erfahrung gemacht, beim Herschwimmen. Was sich der Weiße Hai nicht getraut hat, die Glibbermonster vom Dienst haben sich überwunden: Quallen haben Walter, den SpongeBob des Dschungelcamps, angefallen. Aber danach hatte er doch nur am Arm eine brennende Stelle. Wieso hängt denn jetzt der Kopf von Schwamm Walter so weit vorne wie ne alte Schreibtisch-Lampe? Ach so, weil er am liebsten in die Wohnzimmer potenzieller Arbeitgeber reinkriechen würde, und auch noch tiefer, um sich in aller bisheriger Arbeitslosigkeit zu bewerben und ein paar Kröten zu verdienen, der arme Abgebrannte. “Mein Freund Tommy”, und “der Günter Jauch”, mt Anke Engelke hat Walter auch schon “viel gemacht”. Immerhin scheint der RTL ihn nun nikotinmäßig eingestellt zu haben. Walter raucht also weiter #Fremdschäm .

Außerdem war das der Tag der Kopfbedeckungen. Walters wirre Haare jetzt nicht unbedingt. Aber war das auf Rebeccas Kopf ein grüner Verband nach der Dschungelspinneneierverletzungsattacke? Oder bloß das Recycling des Kleides aus den Zeiten des nullten Tages, als alle sich auf der Yacht trafen, das Essen üppig war und alle dachten, das würde ein netter Dschungelurlaub? Nein. Damit will Rebecca bloß neue Insekten verjagen. Wieso hat Patricia ein #WitweBolteTuchimHaar?

Ein Meer von Tränen - und ein Brecherchen nach der "Sara Kulka Diät". Angelina vermisst Magnum und ihre Möpse.

Ein Meer von Tränen – und ein Brecherchen nach der “Sara Kulka Diät”. Angelina vermisst Magnum und ihre Möpse.

Was Angelina ohnedichistallesdoofmäßig mit ins Camp gebracht hat, sind Millionen Tränen. Klar, Mädchenheulsuse. Peinlich für die Zunft. So viel Geheule kann das Kissen mit Freund und Möpsen drauf (nein, nein, die HUNDE!) gar nicht aufsaugen. Und ihr Freund hat nen Schnurrbart wie Magnum. Buuuäääh.

Hätte sie das Kissen mal Sara mitgegeben, die doch tatsächlich bei der Dschungelprüfung vor Pappmaché-Totenköpfen, aus denen irgendwas vorhersehbar Ekliges rausgekommen wäre, steht und flennt. Dabei ist sie lauf Rolföööö die stärkere Blondine. Kann sie sicher besser. Prompt geht’s in die nächste Prüfung. Das “Opfer der Nation” geht in die nächste Runde, ALDA. “Was mich erwartet? Der Horror meines Lebens erwartet mich!” sagt Sara, meinte aber bloß eine Prüfung, nicht das Dschungelcamp generell. Als “gebrochene Frau” will sie da aber nicht rausgehen, “bei diesem F…” für die Nerven. Keine Panik also, #morgengeht’sweiter.

Dieser Beitrag wurde unter Klicken, Rauschen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>