Junge Leute vom Wählen überzeugen, geht das?

Screenshot: kfe

Screenshot: kfe

(kfe). Zwar gibt es von den Parteien einen gemeinsamen Aufruf, dass die Bevölkerung doch wählen gehen möge am Sonntag. Aber speziell junge Menschen oder gar Erstwähler anzusprechen – da herrscht gelinde gesagt wenig Engagement und noch weniger Kreativität.
Schon bezeichnend, dass der beste Wahlwerbespot in dieser Hinsicht von der IG Metall stammt. Aber die besten Kampagnen haben Privatpersonen.

Und auch die Campaigning-Organisation Avaaz hat sich ins Zeug gelegt:

Die wirklich funktionierenden Kampagnen sind aber von Privatpersonen initiiert und bedienen sich dabei – natürlich – der sozialen Medien. Am erfolgreichsten ist Thomas Müller auf Facebook mit seinem “Flashmob” “Willst du mit mir wählen gehen?”. Warum? Bei der Beschreibung des “Events” steht kein Wort von Politik, von Parteien und den üblichen Strukturen, sondern hier wird die Bundestagswahl als Flashmob verkauft, das Wahllokal in der Nähe als coole Location, wo man Gleichgesinnte trifft und etwas Sinnvolles zusammen tut. Rasend schnell verbreitete sich das Event auf Facebook, Thomas Müller war darüber selbst überrascht: “Die Aktion war eigentlich ursprünglich nur ein Gag, um den Freund einer Kommilitonin zur Wahl zu bewegen.” Er habe eher schnell etwas zusammengebastelt, sich da auch woanders im Netz für bedient, wie Müller zugibt. “Als ich dann das nächste Mal online war, hatten meine Freunde aber bereits 100 Leute eingeladen, schnell waren es dann mehr als 100 Zusagen, und so zog das dann seine Kreise”, wundert er sich. Die Form gefällt offenbar: Bis heute haben über 205.000 Menschen zugesagt, an dem “Flashmob” teilzunehmen, über eine Million sind noch eingeladen, und rund 20.000 haben immerhin auf “vielleicht” geklickt. Vielleicht wird Thomas Müller im nächsten Wahlkampf ja von einer der Parteien als Online-Wahlkampf-Berater engagiert.

Der Deutsche Bundestag hatte immerhin einen Wettbewerb ausgeschrieben für das beste Wahlwerbe-Video. Der hieß wenig attraktiv “Du bist die Wahl!”, kam aber immerhin auf 50 Einsendungen und brachte diese beiden gut gemachten Videos hervor:

Der Gewinner ist ein Brick-Film (aber nicht so witzig wie anderen, finden wir):

Dieser Beitrag wurde unter Klicken abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>