Immer dem Navi nach – oder lieber doch nicht?

(tab). Viele schwören auf den elektronischen Lotsen: er ist praktisch zu bedienen und zeigt einem immer den richtigen Weg auf. Doch ist das immer der Fall?
Wenn man nach dieser Geschichte geht, sollte man dem Navigationsgerät doch nicht blind vertrauen:
Nach Polizeiangaben soll ein alkoholisierter Rollstuhlfahrer am Mittwochabend fast auf die Autobahn gefahren sein. Er gab an, der Route seines Navis gefolgt zu sein, die den Rollstuhlfahrer von Rheinau nach Eppelheim leitete.
Die Polizei konnte den 28-Jährigen Mann bei Schwetzingen stoppen, gerade noch bevor er mit seinem unbeleuchteten Rollstuhl mit Vorspannbike auf die Autobahn fahren konnte. Unterwegs war er im Verkehr mit Schlangenlinien aufgefallen. Der Alkoholtest ergab einen Promille-Wert von 1,3, so die Polizei.
Nun muss er mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen- und hoffentlich beim nächsten Mal das Navigationsgerät auf seine Richtigkeit überprüfen.

MAZ_33_Stau.jpg

Dieser Beitrag wurde unter Klicken abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.