Hollywoodstar wird Pop-Avantgardistin

(dh). Man kennt sie aus Filmen wie „Death Proof“ von Quentin Tarantino, „Black Dahlia“ von Brian de Palma, „Planet Terror“ von Robert Rodriguez oder „Scream!“: die Hollywood-Schauspielerin Rose McGowan. Dass sie eine Neigung zum Independent-Film hat und auch oft mutige Rollen-Entscheidungen trifft, ist bekannt. Nun nutzt die Aktrice ihre Wandlungsfähigkeit und Experimentierfreude für ein gänzlich neues Talent: Sie wird Pop-Avantgardistin à la Björk oder Lady Gaga und tritt in ihrem Musikvideo „RM486“ in gleich mehreren schrägen Varianten auf. Musikalisch wandelt sie dabei auf Elektro-Pfaden, während sie Kult-Regisseur Jonas Akkerlund („Spun“) für die Inszenierung beauftragte. Ziemlich beeindruckend, wow!

Dieser Beitrag wurde unter Klicken, Rauschen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.