Gesehen in Frankfurt: Misslungener Heiratsantrag

Öffentlicher Heiratsantrag in Frankfurt. Foto: Lena Grocholl

Öffentlicher Heiratsantrag in Frankfurt. Foto: Lena Grocholl

(dh). Unangekündigte Heiratsanträge in der Öffentlichkeit sind für die Angesprochenen – egal, ob willig oder nicht – auf jeden Fall immer eine Riesenüberraschung. Wenn dabei aber etwas schiefgeht, passiert es natürlich ebenfalls öffentlich und kann unter Umständen megapeinlich für den Heiratswilligen (meistens ist es ein Mann) werden. In Frankfurt hat nun ein Unbekannter eine gewisse Uschi mit einem Graffiti-Heiratsantrag adressiert. Doch die Spraydose mit der Farbe war wohl nicht mehr ganz frisch, und das hat jemanden dazu gebracht, den Antrag öffentlich zu kommentieren. Hoffen wir mal für den Sprayer, dass seine Angebetete nicht genauso reagiert.

Anmerkung zum Heiratsantrag. Foto: Lena Grocholl

Anmerkung zum Heiratsantrag. Foto: Lena Grocholl

Dieser Beitrag wurde unter Klicken abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

One Response to Gesehen in Frankfurt: Misslungener Heiratsantrag

  1. uli270 says:

    Ha! Das ist ja witzig. In Königswusterhausen hab ich nen ähnlichen Antrag – auch an eine Uschi – gesehen. Hab’s nicht geknipst und wollt’ mal schauen, ob es jemand online gestellt hat. Dem Kommentator auf dem Zettel schließe ich mich an: eine zweite Dose wäre dem Antrag angemessen gewesen :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>