Ein Junge und ein Platzanweiser kommunizieren tanzend

(dh). Unterhaltungsmäßig haben’s die Amis einfach drauf, selbst wenn’s “nur” um Sport geht. So gibt es etwa eine “Dance Cam” in manchen Stadien, die tanzende Zuschauer filmt und – für jeden Besucher sichtbar – auf die großen Bildschirme holt. Ein tolles Beispiel lieferte kürzlich bei einem Basketballspiel der “Detroit Pistons” ein kleiner Junge und ein Platzanweiser, die über die Kamera-Bilder tanzend miteinander kommunizierten. Das zaubert doch sofort ein breites Grinsen ins Gesicht, oder?

Dieser Beitrag wurde unter Klicken abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>