Der nächste Instagram-Twitter-Trend nach dem #Selfie

Das Bild des Anstoßes. Foto: www.mitvergnuegen.de

Das Bild des Anstoßes. Foto: www.mitvergnuegen.de

Mit seinem fröhlichen Selfie von der Trauerfeier für Nelson Mandela hat Barack Obama sich ein ziemliches Ei gelegt. Denn nicht nur bei den Medien, auch im Netz kam die Aktion zum überwiegenden Teil nicht gut an. Vielleicht höchstens bei den Teens, die den Trend, sich auf Beerdigungen selbst zu fotografieren und die Bilder dann auf Instagram zu stellen, begründet haben.Diese Aufregung sollte man aber schnell wieder vergessen. Denn jetzt kommt mit dem “Shelfie” ein neuer Trend. Book-Nerds, also Buch-Liebhaber, schießen Schnappschüsse von ihren Buchregalen oder ihren neuesten Errungenschaften für eben dieses und stellen diese online, sogar als Vine-Video:

Die Comic-Books von Twitter-Nutzer Alan Jeffrey.

Die Comic-Books von Twitter-Nutzer Alan Jeffrey.

Die Community wächst von Stunde zu Stunde. Vor allem im englischsprachigen Raum ist der neue Instagram-Twitter-Trend ziemlich beliebt. Das Kuriose und zugleich Tolle daran: Menschen, die im Alltag selbstverständlich digital leben, kaufen sich noch reale Bücher, keine Downloads auf E-Book-Reader (obwohl es sogar Fotos vom Kindle-Shelf gibt). Und doch wird Analoges dann digitalisiert – wenn auch nicht der Inhalt. Eine einsame Tätigkeit, das Lesen, bringt diese Menschen in den Netzwerken zusammen, das vermeintlich Althergebrachte sorgt für neue Formen der Rezeption und des Sozialen. Ganz neue Seiten quasi. Schöne Seiten. (kfe)

Dieser Beitrag wurde unter Klicken abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

One Response to Der nächste Instagram-Twitter-Trend nach dem #Selfie

  1. Pingback: Social #Oscars: Ellen DeGeneres bricht Obamas Rekord | Echtzeit

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>