„Der Exorzist“ als Sitcom aus den Achtzigern

(dh). Na, geht doch! Dieser famose Recut mit eingeblendeten Lachern und Werbe-Unterbrechungen zeigt, dass es nichts gibt, was sich nicht auch ins komplette Gegenteil transformieren ließe – etwas schwarzen Humor vorausgesetzt. Und über den Spaß-Faktor hinaus ist es außerdem ein faszinierendes Lehrstück in Sachen filmischer Manipulation. Und – last but not least – auch noch so herrlich schön retro.

Dieser Beitrag wurde unter Klicken abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.