Das Staatstheater bloggt jetzt

theaterDas Staatstheater Darmstadt bloggt jetzt. Naja, zumindest hat es eine Präsenz bei WordPress. Versprochen wird den Theatergängerinnen und -gängern, dass sie jenseits von Terminen, Kritiken und Biografien “noch näher am Theatergeschehen dran” sein können – mit Einblicken in Probenabläufe und in Aktivitäten, die neben dem Spielplan laufen, und mit noch mehr Fotos, Filmclips und Interviews, die zeigen, woran das Haus gerade so arbeitet, arbeiten will oder wo Mitglieder des Theaters unterwegs sind.
Bis jetzt ist da nicht viel Einblick, und jenseits von einfachen Berichten mit Fotos lassen sich noch keine anderen Formate finden. Staatstheater-Pressereferent Steffen Meder schreibt bis jetzt alleine darüber, dass die Spaghetti beim Doppelabend “Cavalleria rusticana/Der Bajazzo” aus gelber Wolle sind und dass Tänzer Wout Geers die ganzen Nüsse, die für “Lala auf der Couch” gebraucht werden, verbackt. Nett allerdings: Damit bekommen die geneigten Leser/innen auch gleich zwei Rezepte für Kekse mitgeliefert. Weitere Posts sind Werbung und drehen sich um Weihnachtskonzerte und den Stand auf dem Weihnachtsmarkt, den das Theater im vergangenen Jahr wieder hatte. Na, da ist doch mehr drin, beim Blick hinter die Kulissen und bevor der Vorhang aufgeht!
Wir sind gespannt, wie es weitergeht, mit den kulinarischen Requisiten des Staatstheaters Darmstadt. (kfe)

Dieser Beitrag wurde unter Klicken abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>