Das Internet als Karte

Die Internetkarte erinnert an ein Sternenbild. Screenshot: Julia Lumma

Was wie ein buntes Kunstwerk aus Kindertagen aussieht und ein wenig an eine Sternenkarte erinnert, ist der Versuch des russischen Entwicklers Ruslan Enikeev, auf der Grundlage von mathematischen Formeln das Internet grafisch darzustellen. Gar nicht so einfach, doch ein Versuch, der bestimmt gerne geklickt wird und in dem man gerne stöbert. Kreise in verschiedenen Größen und Farben zeigen die einzelnen Webseiten. Die Farbe steht dabei für die Länderzugehörigkeit – 350.000 Seiten aus 196 Ländern wurden erfasst. Seiten mit „.de“ als Endung sind dunkelblau, türkis sind Seiten mit „.com“-Endung. So dominiert auf den ersten Blick türkis. Die Punkte stehen für Google, Facebook und Youtube – wie es kaum anders zu erwarten war, denn die Größe der Kreise wird bestimmt durch die Zugriffszahlen. Doch auch Twitter, Blogspot und Wikipedia gehören zu den größeren dazu.
Zoomt man in die Karte rein, sind die dunkelblauen Punkte besser zu erkennen und zeigen, welche de-Seiten am meisten geklickt werden: Auch hier dominiert Google, gefolgt von Ebay, Amazon, Bild, Spiegel und Web.de. Ebenfalls interessant: Man kann nach einzelnen Webseiten suchen und so findet man beispielsweise auch www.echo-online.de. Doch sollte man sich nicht wundern, wenn die private Homepage hier nicht auftaucht: Alles erfasst wurde nicht.

Die Entfernung der Kreise voneinander hat ebenfalls eine Bedeutung. Der Abstand der Punkte zueinander ist das Ergebnis des Surf-Verhaltens der Internet-Nutzer: Je weniger Mausklicks der Nutzer zwischen den Seitenaufrufen macht, desto näher sind die Kreise. So scheint es fast logisch, dass die Kreise oft auch eine thematische Nähe haben. So stehen tranfermarkt.de, kicktipp.de, sport1.de, 11freunde.de, kicker.de und einige Vereinsseiten nah beieinander. Auch die Nachrichtenseiten sind gruppiert. Aussagekräftig: Neben der Seite der TU Darmstadt steht ein Pizzalieferant. (jlu)

Dieser Beitrag wurde unter Klicken abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.