Das Ende von “Taa-Taaaa-Tatata-taaa”?

(ale). “DONG – Hier ist das Erste Deutsche Fernsehen mit der Tagesschau” – Ta-ta, ta ta ta taaa: Die “Tagesschau”-Melodie versammelt seit 56 Jahren die Familie vor dem deutschen Fernseher, oder auch nicht. Aber sie ist immerhin seit 56 Jahren allgegenwärtig, nur leicht verändert worden und stützt die Theorie, dass Deutschlands seriöseste Nachrichtensendung ohne Zuschauerschwund wohl auch in Latein mit Kerzen vorgelesen werden könnte. Wie “Bild” berichtet, droht jetzt aber doch das Ende des Fernsehklassikers: Ab 26. Dezember um 20 Uhr soll es demnach ganz neue “Tagesschau”-Töne geben – von Oscar-Preisträger Hans Zimmer komponiert.

In Hans Zimmers Firma Remote Control entsteht die neue “Tagesschau”-Melodie. Dies bestätigte der NDR. Hans Zimmer ist ein deutscher Filmkomponist und Musikproduzent, der in Hollywood arbeit. Er wurde bereits neun Mal für den Oscar, neun Mal für den Golde Globe Award und sieben Mal für den Grammy Award nominiert. Für den Soundtrack zu “König der Löwen” bekam Zimmer den Oscar. Seine jüngsten Werke sind die Musik zu “Dark Knight” und “Inception”.

Dieser Beitrag wurde unter Klicken, Rauschen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

One Response to Das Ende von “Taa-Taaaa-Tatata-taaa”?

  1. Pingback: Hans Zimmer komponiert für die Tagesschau

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>