Bot oder real?

(tfk). Das schöne an unserem WhatsApp-Dienst ist, dass die Abonnenten sich manchmal bei uns zurückmelden und uns zum Beispiel einen guten Morgen wünschen. Manchmal stellen sie aber auch FRAGEN. Hilfe! Vor allem, wenn es dabei gleich existenziell wird. So jüngst geschehen, als der arglosen Online-Redakteurin folgende philosophische Herausforderung entgegensprang:

Bot oder real Frage

Die Frage klingt simpel, ist aber tatsächlich verdammt schwer zu beantworten. Denn: Wie soll man die Natur der eigenen Existenz beweisen? Angenommen, ich bin ein Bot, schreibe aber, ich wäre ein echter Mensch – zu was macht mich das? Oder anders herum: Wenn ich als Online-Redakteurin einfach behaupte, ich wäre ein Bot – wer soll das Gegenteil beweisen?

Allein mit dieser Frage könnte man sicher Bücher füllen. Oder Blogs, das spart wenigstens Regalmeter. Aber es wird ja noch kniffeliger: Angenommen, ich bin ein Bot, dem seine Programmierung vorgaukelt, eine echte Redakteurin zu sein – zum Beispiel, damit ich auf Leserfragen eingehe. Wie soll ich die Frage „Bot oder real?“ dann überhaupt wahrheitsgemäß beantworten können? Würde ich dann nicht tatsächlich glauben, Online-Redakteurin zu sein? Und was sagt es dann über mich als Bot aus, wenn ich regelmäig meine Passwörter vergesse? Tja …

Bestimmt hat ein großer Philosoph sich schon weise Gedanken in diese Richtung gemacht. Fans von „Sophies Welt“ können möglicherweise spontan ein paar Namen beisteuern. Als eher pragmatisch orientierte Online-Redakteurin/Bot müsst ihr euch jetzt aber damit zufriedengeben:

Bot oder real Antwort

PS: Du bist noch nicht dabei? Und findest, das ist ein Fehler? Für WhatsApp anmelden geht hier.

Dieser Beitrag wurde unter Klicken abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

One Response to Bot oder real?

  1. Pingback: Wer sind wir eigentlich? | Echtzeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.