Alexander Gerst: Unser liebster Außerirdischer

Foto: Astro-Alex via Twitter

Foto: Astro-Alex via Twitter

(ljr). Die Internationale Raumstation ISS rund 400 Kilometer über der Erde gilt seit mehr als 15 Jahren als Außenposten der Menschheit. Seit dem Jahr 2000 wird sie ständig “bewohnt”, derzeit auch von dem deutschen Astronauten Alexander Gerst.

Seit Mai schwirrt Gerst, eingesetzt als Bordingenieur, gemeinsam mit dem russischen Kosmonauten Maxim Surajew und dem US-Astronauten Gregory Wiseman auf der ISS umher. Forscher erhoffen sich davon Erkenntnisse über einen möglichen dauerhaften Aufenthalt im All und eine bemannte Mars-Mission. Unser Außerirdischer verbringt nun sein letztes Wochenende im Weltall. Und wo ist er an Bord der ISS am liebsten? Natürlich in der Kuppel, in der er sich nach eigenen Angaben wie in einem Ufo fühlt. Aber was macht man(n) dort? „Ich tue das, was ich am besten kann: auf die Erde blicken.“

Am frühen Morgen des 10. November wird er zu eben dieser zurückkehren.

Mehr zu Astro-Alex und Raumfahrt gibt es im großen “Echo Online”-ESA-Special.

Dieser Beitrag wurde unter Klicken abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

One Response to Alexander Gerst: Unser liebster Außerirdischer

  1. Anna says:

    Ich finde den Artikel seltsam aber doch sehr interessant. Immerhin kann keiner was über die Außerirdischen sagen, da sie noch nicht von uns entdeckt worden sind oder dies geheim gehalten wird. Ist auf jedenfalls ein interessantes Thema.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>