“A video a day”: Das aufregende Leben einer Plastiktüte

(dh/dpa). Der Hauptdarsteller dieses Kurzfilms ist eine amerikanische Plastiktüte. Wir begleiten sie auf ihrer von natürlichen Feinden wie Straßenkehrern oder Hunden flankierten Reise durch Stadt, Land und Fluss zur großen Plastik-Oase im Pazifischen Ozean. Dort vereinigt sie sich am Ende ihres Lebenszyklus’ mit Millionen von Artgenossen. Oscar-Preisträger Jeremy Irons ist der Erzähler dieser Mockumentary für eine kalifornische Kampagne gegen Plastikmüll.
Eine große Mehrheit der deutschen Verbraucher ist laut einer Umfrage der Nürnberger Gesellschaft für Konsumforschung für eine Gebühr auf Plastiktüten: 85 Prozent der Befragten halten eine solche Abgabe im gesamten Einzelhandel für sinnvoll. Als wichtigsten Grund führen die Befürworter Müllvermeidung an. Weitere wichtige Argumente sind zudem der Schutz von Gewässern und Tieren, die durch Plastikmüll gefährdet sind. Wegen seiner Langlebigkeit von 450 Jahren ist Plastik eine große Gefahr für die Umwelt.

Dieser Beitrag wurde unter Klicken, Rauschen abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>