Guerilla-Aktion: Ferngesteuerter Drucker verteilt Flugblätter

Ein Drucker in einem Istanbuler Hotel spuckt Flugblätter auf die Straße. Foto: Zentrum für politische Schönheit

Ein Drucker in einem Istanbuler Hotel spuckt Flugblätter auf die Straße. Foto: Zentrum für politische Schönheit

(clu). Das Zentrum für politische Schönheit (ZPS) hat in Istanbul hunderte Flugblätter verteilt, die den Rücktritt des türkischen Präsidenten verlangen, meldet die Süddeutsche Zeitung. “Wir fordern den Rücktritt des Diktators Erdoğan und die Ausrufung von freien Wahlen. Wir fordern die Freilassung aller zu Unrecht Inhaftierten. Wir fordern Humanismus und Demokratie”, steht unter anderem auf den Flugblättern.

Jedoch hatte kein Aktivist die Flugblätter persönlich verteilt, sondern ein ferngesteuerter Drucker. Der stand am geöffneten Fenster eines Hotelzimmers und begann mit der Aktion, als die ZPS-Mitglieder längst abgezogen waren. Nach Angaben von Philipp Ruch vom ZPS sind die Verantwortlichen in Sicherheit, schreibt das Magazin “Stern”. Zusätzlich hatten die Aktivisten Kameras im verlassenen Hotelzimmer versteckt, die das Eindringen von türkischen Beamten filmten.

Dieser Beitrag wurde unter Klicken abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>