Blaulicht der Woche: Geklauter Festbraten

Ein traditionelles Weihnachtsessen an Heiligabend ist bei vielen Gans mit Knödeln und Rotkraut. Foto: Alexander Raths/Fotolia

Ein traditionelles Weihnachtsessen an Heiligabend ist bei vielen Gans mit Knödeln und Rotkraut. Foto: Alexander Raths/Fotolia

(jem). Ob Würstchen mit Kartoffelsalat, Raclette in den verschiedensten Ausführungen, Gans, Ente, Suppe – an Weihnachten wird kulinarisch groß aufgefahren. Beim örtlichen Metzger wird so viel bestellt, wie in keiner Zeit im Jahr. Jeder möchte seinen Weihnachtsbraten zum Fest. In Hochstadt bei Landau haben sich Diebe den Festbraten wohl auf eigene Faust besorgt. In der Metzgerei eines Großhandels wurden in der Nacht vom 20. auf den 21. Dezember aus dem Kühlhaus der Metzgerei 14 Puten gestohlen. Die Diebe kletterten über den Zaun des Geländes und schafften sich laut Polizei über Lager- und Büroräume Zugang zum Kühllager. Na dann ist bei ihnen wenigstens das Essen gesichert. Ich würde allerdings davon abraten das Weihnachtsessen aus einem Kühlhaus zu stehlen, es ist ziemlich kalt. Und falls doch die Tür zufällt und man sich noch darin befindet, wird das ganz schön ungemütlich ;)

Dieser Beitrag wurde unter Klicken abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>