Monthly Archives: August 2013

Cineastischer Ausblick: “12 Years A Slave”

(dh). Nachdem Quentin Tarantino mit “Django Unchained” die unheilvolle Geschichte der Sklaverei und des Rassenhasses in den USA neu thematisiert hat, folgt nun die erste weitere ambitionierte Kino-Produktion namens “12 Years A Slave”. Der Film von Steve McQueen (“Hunger”) zeigt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rauschen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ein Hauch von Romantik auf Google

Dass sich Google immer wieder einen neuen Hingucker – ein sogenanntes Doodle – auf seiner Startseite einfallen lässt, ist bekannt. Mit dem Video zu Ehren des Komponisten Claude Debussy hat sich das Unternehmen aus Kalifornien allerdings selbst übertroffen. Anlass war … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rauschen | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

TV-Privatsender lässt Nachrichten rappen

(dh). Das ist neu: Ein senegalesischer TV-Privatsender lässt die Nachrichten einer wöchentlichen Informationssendung über Politik, Wirtschaft, Sport und Vermischtes von zwei HipHop-Stars rappen. Das “Journal Rappé” mit den Rappern Keyti und Xuman gilt – anders als die staatlichen Sender – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Klicken, Rauschen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Cineastischer Ausblick: “Pompeii”

(dh). Zu hohe Erwartungen sollte man zwar nicht haben, wenn “Resident Evil”-Regisseur Paul W.S. Anderson das historische Vulkanausbruchs-Desaster mit einer Liebschaft zwischen einem Gladiator und einer angesehenen Frau vermengt. Aber zumindest für coole 3D-Action ist der Brite ja ganz gut. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rauschen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Meenz bleibt Meenz, und die Mainzelmännchen werden Ehrenbürger

Die Mainzelmännchen, Zeichentrick-Werbefiguren des aus Mainz sendenden ZDF, werden 50 Jahre alt. Zum runden Geburtstag kriegen sie auch von „ihrer“ Stadt ein besonderes Geschenk: Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD) macht die Mainzelmännchen heute Nachmittag zu Ehrenbürgern der Stadt. Diese Ehre erlangten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rauschen | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

“Lose Yourself To Dance”: “Daft Punk” mit Schildern

(dh). Ob dies eine Dokumentation eines subkulturellen Phänomens aus Los Angeles ist oder das inoffizielle Video zur neuen “Daft Punk”-Single “Lose Yourself To Dance”, ist ziemlich wurscht. Auf jeden Fall verstehen die Jungs mit dem Schild ihr “Handwerk” und ziehen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Klicken | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Cineastischer Ausblick: “47 Ronin”

(dh). Dass Keanu Reeves mit fernöstlichen Kampftechniken umzugehen weiß, dürfte seit der “Matrix”-Trilogie bekannt sein. Und da er selbst ein Eskimo-Nachkomme ist, liegt es auch gar nicht mal so fern, dass er in einem Samurai-Film mitspielt. In “47 Ronin” von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rauschen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Echo-Eck: Einfach mal beenden

Er kam, sah und beendete. Fünfeinhalb Stunden war er mit den Bundestags-Geheimdienstkontrollören hinter verschlossenen Türen, und als er rauskam, erklärte er die NSA-Affäre für beendet. Liebe Lokalpolitiker, was ein Ronald Pofalla kann, könnt ihr schon lange. Vor allem im Wahlkampf. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rascheln | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Visuelle Effekte von “milkyeyes”

(dh). Ist schon Wahnsinn, was Kreative mit Computern an visuellen Effekten alles so zaubern können. Faszinierende Beispiele dafür gibt das Künstlerkollektiv “milkyeyes” (Donato Sansone und Enrico Ascoli), wie man allein schon am kurzen Demo-Video “Portrait” erkennen kann. Danach folgt noch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Klicken | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Martin Scorsese verfilmt “Taxi Driver” für Lars von Trier neu

(dh). Kürzlich kursierte DIE cineastische Hammer-Nachricht: Lars von Trier (“Breaking the Waves”, “Melancholia”) wiederholt sein filmisch-sadistisches Experiment “The Five Obstructions” von 2003, in dem es darum geht, dass ein (echter) Regisseur seinen eigenen Film fünf Mal neu unter jeweils geänderten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rauschen | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar