“Wir freuen uns auf das neue Viertel”

Im Interview mit dem Dekan des Mediencampus Dieburg verriet er uns, was er überhaupt tut, welche Deals bereits mit dem Campusgelände geschlossen wurden und wieso ein familienfreundliches Viertel auch der Hochschule zugute käme.

Arnd Steinmetz ist seit gut eineinhalb Jahren Dekan des Mediencampus hier in Dieburg. Das heißt, er repräsentiert die Hochschule unter anderem nach außen. So auch der Stadt Dieburg und dem Bürgermeister gegenüber. Und genau deswegen ist er der richtige Mann, wenn es um die Vorgeschichte des Geländes, auf dem nun kräftig herumgewerkelt wird, geht.

Hier ist eine Audiodatei.

… und soll vor allem junge Familien nach Dieburg locken. Gerade hier sieht Steinmetz Chancen, die Kinderbetreuung der Hochschule auszubauen. Bedenken, dass sich die Anwohner auf Grund der Hochschule nicht wohlfühlen könnten, hat er keine.

Hier ist eine Audiodatei.

Neben Familien kommt möglicherweise auch die ein oder andere Firma nach Dieburg. Hier erhofft sich der Dekan eine gute Zusammenarbeit und mehr. Ein Konzept ist bereits erarbeitet.

Hier ist eine Audiodatei.

Steinmetz selbst hat zwar nie am Campus in den Wohntürmen gelebt, aber die Geschichten von damals haben es natürlich bis zu ihm geschafft. Genau deswegen findet er den Abriss sehr schade.

Hier ist eine Audiodatei.

Über den Lärm der Baustelle beschwert sich der Dekan nicht – solang die Lehre am Mediencampus nicht gestört wird.

Hier ist eine Audiodatei.

Interview und Text: Fiona Lenz

Dieser Beitrag wurde unter Was ist?, Was war?, Was wird? abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>